Wo wir arbeiten 

Wir arbeiten mit Wegbereitern aus der ganzen Welt zusammen, um die Mode zu einer Kraft des Guten zu machen.  Wir bringen Akteure aus der Branche auf globaler und regionaler Ebene zusammen, um Wissen zu schaffen, in den Dialog zu treten und gemeinsam zu handeln.  Vor Ort arbeiten wird dann mit verschiedenen Organisationen zusammen, um Veränderungen an der Basis zu initiieren. 

Created with Sketch.

Bangladesch

Als eine der weltweit größten Exportnationen für Bekleidung hat Bangladesch zwar eine beispiellose Entwicklung genommen, gilt aber auch als Land mit äußerst schlechten Arbeitsbedingungen. Die C&A Foundation sieht eine wichtige Aufgabe darin, die Arbeitsbedingungen der Werksarbeiter zu verbessern und die Gemeinden vor Ort zu stärken, wobei der Fokus vor allem auf der Befähigung von Frauen und Mädchen liegt.

Explore

Brasilien

In Brasilien lässt sich jedes einzelne Glied der Bekleidungslieferkette finden – und auch alle damit verbundenen Herausforderungen. Da sich eines unserer größten Büros, das Instituto C&A, hier befindet, sind sämtliche Programme der C&A Foundation im Land vertreten. Auch hier setzen wir programmübergreifend alles daran, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu fördern.

Explore

China

China gilt als weltweit größter Baumwollproduzent und Standort für eine florierende Bekleidungsindustrie. Die von uns geschlossenen Partnerschaften in China legen ihren Schwerpunkt auf die Verbesserung der Lebensgrundlagen der Baumwollfarmer durch Anbau von Biobaumwolle. Besondere Aufmerksamkeit kommt dabei den Frauen zu.

Explore

Europa

Europa ist ein wichtiger Knotenpunkt für die Kreislaufwirtschaft. Der Großteil unserer Initiativen in Europa konzentriert sich darauf, einen Wandel der Modebranche hin zu einer Kreislaufwirtschaft zu erreichen. Insbesondere unterstützen wir innovative, gemeinschaftliche und unkonventionelle Projekte. Eine wichtige Aufgabe in Europa besteht für uns ebenfalls in der Stärkung von Gemeinden, in denen unser Unternehmenspartner tätig ist.

Explore

Weltweit

einen Wandel in der Modebranche in Gang zu setzen, müssen alle Beteiligten in bisher beispielloser Weise zusammenarbeiten. Wir bringen alle wichtigen Akteure über globale Plattformen und Programme an einen Tisch, damit in allen Bereichen, in den wir tätig sind, ein gemeinsames Vorgehen entwickelt werden kann. Im Zentrum unseres Engagements steht insbesondere das Ziel der Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Exploreplore

Indien

ist international der zweitgrößte Baumwollproduzent und weltweit größter Produzent von Biobaumwolle. Unser Ziel in Indien ist es einerseits, das Wachstum des Biobaumwollmarktes zu beschleunigen. Anderseits wollen wir Lösungen für die systemischen Probleme der Kinder- und Zwangsarbeit, die häufig mit dem Anbau von Baumwolle in Verbindung stehen, finden. Wie überall auf der Welt spielt die Gleichberechtigung von Frauen und Männer auch bei unserer Arbeit in Indien eine äußerst wichtige Rolle.

Explore

Mexiko

Textil- und Bekleidungsindustrie in Mexiko ist im Wachstum begriffen, gleichzeitig entstehen durch diese Entwicklung Risiken und Gefahren für die Textilarbeiter. Unser Büro in Mexiko, die Fundación C&A, hat es sich zur vorrangigen Aufgabe gemacht, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, die Zwangs- und Kinderarbeit zu beseitigen und die Gemeinden zu stärken, in denen sich die Fabriken, die sogenannten maquilas, befinden. Ein Hauptziel stellt die Befähigung weiblicher Arbeitskräfte dar.

Explore

Pakistan

Pakistan gilt als einer der größten Baumwollproduzenten der Welt. Der Anteil von Biobaumwolle an der Produktion ist zwar derzeit eher gering, das Produktionspotential ist jedoch enorm. Durch die Ausbildung und Zertifizierung der Farmer hat sich die C&A Foundation daher dem Ausbau der Biobaumwollproduktion verschrieben.

Explore

Türkei

Die Textilindustrie spielt eine zentrale Rolle für die türkische Wirtschaft. Durch die vielen syrischen Flüchtlinge, die im Land angekommen sind, ist die Gefahr von Ausbeutung und unzureichenden Arbeitsbedingungen hoch. Unsere Arbeit in der Türkei konzentriert sich deshalb auf den Schutz und die Befähigung syrischer Flüchtlinge, die in der Bekleidungsbranche tätig sind, und hier insbesondere von Frauen, um so Missbrauchsfällen am Arbeitsplatz entgegenzuwirken.

Explore

Tansania

Dank der aufblühenden Bekleidungsindustrie in Afrika und der im Wachstum begriffenen Baumwollproduktion ist Tansania – derzeit der größte Produzent von Biobaumwolle auf dem Kontinent - zu einem Land mit vielversprechendem Potential geworden. Dieses Potential fördert die C&A Foundation durch die Ausbildung und Zertifizierung der Farmer.

Explore

Indonesien

Das Land gehört zu den 10 größten Bekleidungsherstellern weltweit und kämpft als solches gegen Probleme wie unzureichende Arbeitsbedingungen, vor allem für Frauen. Unsere Partnerorganisationen in Indonesien setzen sich daher insbesondere für die umfassende Einhaltung von Arbeitsschutzgesetzen ein und wollen Frauen mit dem nötigen Rüstzeug für die Verhandlungsführung ausstatten, damit diese bessere Arbeitsbedingungen einfordern können.

Explore